Unsere Standorte

Hero: Unternehmen Standorte

Wir produzieren unsere Tiefkühlgerichte an vier Standorten:

Die Niederlassungen der FRoSTA AG : Alle Adressen und Kontaktdaten.

Bremerhaven

Unser Werk Bremerhaven ist der größte Standort und Hauptsitz der FRoSTA AG. Hier werden seit 1962 Tiefkühl- Fischprodukte hergestellt. Später kamen Obst- und Gemüseprodukte dazu, in den 80er Jahren dann die Produktion von Tiefkühl-Fertiggerichten. Seit Ende der 1990er Jahre gibt es eine Produktionslinie zur Herstellung von tiefgekühlten Nudeln.

Seitenbild: FRoSTA Standort Bremerhaven

Unser größter Standort

In Bremerhaven wird eine außerordentlich große Produktpalette mit dem Schwerpunkt im Bereich tiefgefrorener Fischprodukte und Fertiggerichte hergestellt. Der hohe Qualitäts- und Hygieneanspruch wird durch zahlreiche Zertifikate, wie DIN ISO 9001,  DIN ISO 50001; BRC, IFS und nicht zuletzt durch ein Bio-Zertifikat nach EG-Verordnung für den ökologischen Landbau, bestätigt. Außerdem ist dieser Betrieb MSC und RSPO -zertifiziert.

Zu unseren Fischprodukten zählen Fischstäbchen, Schlemmerfilets, panierte Produkte und Naturfilets in unterschiedlichsten Saucen. Daneben ist das Werk in Bremerhaven auf die Produktion tiefgefrorener Fertiggerichte spezialisiert. Dazu gehört auch eine Produktionslinie zur Herstellung von tiefgekühlten Nudeln, einer wichtigen Zutat in vielen unserer Gerichte.  

In Bremerhaven werden auch die Gerichte der Marke FRoSTA produziert. Deshalb ist hier die Produktion ganz auf die Anforderungen des Reinheitsgebotes ausgerichtet: da zum Beispiel auch auf Trennmittel (Rieselhilfen) im Salz verzichtet wird, verklumpt das Salz und muß vor Produktionsbeginn in der eigens entwickelten Salzmühle zerkleinert werden.

In unserem Produktionswerk in Bremerhaven arbeiten zur Zeit rund 600 Mitarbeiter aus über 20 Nationen, darunter viele Auszubildende.  

Bydgoszcz

Das Werk Bydgoszcz in Polen, gehört seit 1999 zur FRoSTA AG. Hier werden vor allem Tiefkühl-Fischprodukte und -Fertiggerichte für den osteuropäischen Markt produziert.

Seitenbild: FRoSTA Standort Bydgoszcz

Unser Werk in Polen

Das Werk Bydgoszcz in Polen gehört seit 1999 zur FRoSTA AG. Seitdem werden hier vorwiegend Fischprodukte, aber auch Fertiggerichte und Gemüseprodukte für den ost- und mitteleuropäischen Markt unter der Marke FRoSTA hergestellt.  

Das Werk  hat die folgenden Zertifikate:    ISO-9001, ISO 50001, BRC,  IFS, MSC und RSPO.  Durch erhebliche Investitionen wurde das Werk 2007 mit modernster Fertigungstechnologie ausgestattet. Auch ein eigenes Tiefkühllager mit hoher Kapazität steht seit Jahresanfang 2008 zur Verfügung.

In Bydgoszcz arbeiten zur Zeit über 400 Mitarbeiter.

Elbtal

Auch unser drittes Werk in Deutschland, Elbtal, befindet sich inmitten einer der besten Gemüseanbaugebiete in Deuschland: der Lommatzscher Pflege in der Nähe von Meißen (Sachsen).

Seitenbild: FRoSTA Standort Elbtal

Gemüseanbau und -verarbeitung  in der Lommatzscher Pflege

In unserem Werk Elbtal wird seit nahezu 100 Jahren Gemüse verarbeitet. Seit 1990 gehört es zur FRoSTA AG. Das Werk Elbtal liegt inmitten der Lommatzscher Pflege, zwischen Leipzig und Dresden. Die Lößböden der Lommatzscher Pflege sind besonders fruchtbar. Deshalb wird hier schon seit dem Mittelalter Gemüse angebaut.

Rund um das Werk Elbtal, wächst unser Gemüse im Vertragsanbau. Geerntet wird es mit unseren eigenen Maschinen. Nach dem kurzen Weg vom Feld ins Werk wird das frische Gemüse schonend verarbeitet und sofort tiefgefroren. So bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten.

Die Saison beginnt im April mit der Spinaternte. Es folgen die Erbsen ab Juni, dann Bohnen und Karotten ab August. Im Spätherbst wird Kohl geerntet und verarbeitet

Der hohe Qualitäts- und Hygieneanspruch wird durch zahlreiche Zertifikate, wie DIN ISO 9001, DIN ISO 50001, IFS, RSPO  und nicht zuletzt durch ein Bio-Zertifikat nach EG-Verordnung für den ökologischen Landbau, bestätigt. Der Anteil des Gemüses aus ökologischem Anbau beträgt im Werk ELBTAL bereits 15 %, Tendenz steigend. Hier arbeiten wir mit verschiedenen Bio-Anbauverbänden, wie Bioland und GÄA, zusammen.

Die Anzahl der Mitarbeiter beträgt über 160, davon 11 Auszubildende. Während der Ernte sind bis zu 50 Saisonarbeitskräfte zusätzlich beschäftigt.

Rheintal

Unser Werk Rheintal liegt in der Nähe von Worms in einer der wärmsten Regionen Deutschlands. Umgeben von Gemüse- und Kräuterfeldern ist dieser Betrieb auf die Verarbeitung von frisch geerntetem Spinat, Kohl und zahlreichen Kräutern spezialisiert. Außerdem befindet sich hier unsere Backstube, in der wir die verschiedensten Teigprodukte herstellen.

Gemüseanbau und -verarbeitung im Rheintal

Das Werk Rheintal, in der Nähe von Worms gelegen, gehört seit 1986 zu 60 % und seit 1998 zu 100 % zur FRoSTA AG. Das Rheintal gilt als wärmste Region in Deutschland und ist deshalb für den Gemüseanbau besonders geeignet. Die Saison startet im April mit der Spinaternte. Danach folgen zahlreiche Kräuter, wie Petersilie, Dill, Schnittlauch und Basilikum. Im Herbst folgen Grün-, Rot- und Blumenkohl, Wirsing und Porree.

Der hohe Qualitäts- und Hygieneanspruch wird durch zahlreiche Zertifikate wie DIN ISO 9001, DIN ISO 50001, IFS, BRC, MSC, RSPO und nicht zuletzt durch ein Bio-Zertifikat nach EG-Verordnung für den ökologischen Landbau, bestätigt. Der Anteil des Gemüses aus ökologischem Anbau beträgt im Werk Rheintal bereits 20 %, Tendenz steigend. Hier arbeiten wir mit verschiedenen Bio-Anbauverbänden, wie Bioland und GÄA zusammen.

Die Anzahl der Mitarbeiter beträgt 140, davon 6 Auszubildende. Während der Ernte sind bis zu 50 Saisonarbeitskräfte zusätzlich beschäftigt.